Veranstaltungsdetails

Sun, 10. June 2007 - 17:00 Uhr: Blauer Saal Schloss Waldenburg
Konzert der Preisträgerin Elisabeth Gebhardt des Violin-Wettbewerbes 2006 der Ostdeutschen Sparkassenstiftung

Zur Webseite der Ostdeutsche Sparkassenstiftung...
Werke von Mozart, Bach, Brahms, Sarasate u.a.

Programm:

Wolfgang Mozart (1756-1791): Sonate für Klavier & Violine B-Dur KV 378
Allegro moderato
Andantino sostenuto e cantabile
Rondeau. Allegro

Henryk Wieniawski (1835-1880): Legende op. 17


Witold Lutoslawski (1913-1994): Subito


Johannes Brahms (1833-1897): Ungarischer Tanz Nr. 1
in der Bearbeitung von Joseph Joachim

Johann Sebastian Bach (1685-1750): Partita III E-Dur BWV 1006 für Violine solo
Preludio
Louré
Gavotte en Rondeau
Menuet I & Menuet II
Bourée
Gigue

Pjotr Otschirowitsch Tschonkuschow (1930-1998): Die Steppe. Ein kleines Tonbild


Pablo de Sarasate (1844-1908): Zigeunerweisen op. 20


Annegret Kuttner / Klavier
Die junge Pianistin Annegret Kuttner wurde in Zittau geboren und erhielt ihren ersten musikalischen Unterricht an der dortigen Musikschule.
Die weitere pianistische Ausbildung setzte sie an der Spezialschule für Musik „Carl Maria von Weber“ Dresden in der Klasse von Frau Prof. C. Haupt fort. Während dieser Zeit nahm sie mehrfach mit großem Erfolg am Bundeswettbewerb „Jugend musiziert" teil und spielte bereits als Solistin u.a. mit dem Europa-Jugendorchester Konzerte in Deutschland und verschiedenen Ländern Europas.

Das anschließende Klavierstudium absolvierte Annegret Kuttner an der Dresdner Hochschule für Musik bei Prof. Peter Rösel und ergänzte anschließend ihre Ausbildung durch ein Zusatzstudium für instrumentale Korrepetition bei Frau Prof. Raithel und ein weiteres Studium für Cembalo beim international renommierten Experten für Alte Musik, Prof. Ludger Remy.
Ihre Studien schloss sie 2004 „Mit Auszeichnung“ ab.

Annegret Kuttner ist Dozentin für Korrepetition an der „Hochschule für Musik und Theater“ Leipzig.
Die gefragte Pianistin konzertiert neben ihrer Lehrtätigkeit regelmäßig solistisch und in Kammermusikbesetzungen in den verschiedensten deutschen Musik- und Kulturzentren wie im Ausland. Konzertreisen führten Sie nach Tschechien, Polen, in die Schweiz, in die Türkei und nach den USA. In New York spielte Sie gemeinsam mit dem bekannten Cellisten Peter Bruns das Gesamtwerk von Beethoven für Cello und Klavier.


Elisabeth Gebhardt
Elisabeth Saglar Gebhardt wurde 1993 in Halle geboren. Mit 5 Jahren erhielt sie ersten Violinenunterricht, 1999-2003 in der Spezialschule St. Petersburg, ab 2003 am Musikzweig des Landesgymnasiums Latina August Hermann Francke in Halle.
Seit Herbst 2004 ist sie Jungstudentin an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock bei Prof. Petru Munteanu.
Sie gewann den ersten Preis beim III. Internationalen Alexander-Glasunow-Wettbewerb in Paris 2003 und war bei "Jugend musiziert" Siegerin im Regional- und Landeswettbewerb; Diplom und Sonderpreis beim Young Musician Wettbewerb in Tallin, 2005 Händel-Mozart-Jugendstipendium der Stadt Halle, erste Preisträgerin beim Violinwettbewerb der Ostdeutschen Sparkassenstiftung 2006.
Elisabeth Gebhardt nahm an internationalen Meisterkursen teil und musizierte u.a. bereits zu den Internationalen Musiktagen Bad Harzburg, in Halle, Bonn, St. Petersburg, Paris, München und Leipzig.